Sicherer Auto Kindersitz


Die Nachricht vom ADAC haut einen aus den Latschen. Wer jetzt noch keine passende Sitzgelegenheit gefunden hat, sollte sich schnell eine schnappen. Denn das Urteil des Automobilclubs im aktuellen Kindersitztest (Stand 2011) ist überraschend positiv ausgefallen: Von 36 getesteten Kindersitzen wurden allein - sage und schreibe - 21 mit der Note "sehr gut" ausgezeichnet. Lediglich 4 Kindersitze genügten den Sicherheitsansprüchen nicht und fielen durch.

Doch welche Aussagekraft hat so ein Test? Nach welchen Maßstäben lässt sich ein sicherer Kindersitz einstufen? Und welche Modelle sind auf die persönlichen Bedürfnisse am besten zugeschnitten?

Kindersitz ist Pflicht

Natürlich kann einem so ein Test vom ADAC, der Stiftung Warentest oder anderen Institutionen niemals die Entscheidung darüber abnehmen, welches Modell für die eigenen Bedürfnisse das Richtige ist. Die Vielfalt an Auto Kindersitzen, die die Sicherheit im Auto gewährleisten sollen, ist gigantisch. Neben der unterschiedlichen Größen- und Gewichtsklasse (von Babyschalen bis zu 4kg bishin zu Sitzen bis 36kg für Kinder und Kleinkinder), spielt auch die Preisklasse (60- 500€, ggf. noch mehr) keine unwichtige Rolle bei der Anschaffung. Einfach darauf verzichten jedoch ist auch keine Lösung. Schlimmer noch: Es ist strafbar. Laut §21 Abs. 1a der StVO (Straßenverkehrsordnung) dürfen Kinder bis zum vollendeten 12 Lebensjahr nur in Fahrzeugen, in denen Sicherheitsgurte vorgeschrieben sind, auf einer Rückhaltevorrichtung für Kinder (Kindersitz) mitgenommen werden.
Dies gilt für Kinder, die kleiner als 150cm sind. Kinder, die bis zu ihrem 12 Lebensjahr größer als 150cm sind, dürfen theoretisch ohne Kindersitz fahren. Es empfiehlt sich jedoch auch dann einen Kindersitz zu verwenden, um die passgenaue Führung des Sicherheitsgurtes zu gewährleisten.

Sicherheit im Auto groß schreiben für die Kleinen

Wo jetzt aber anfangen? Welche Kriterien beim Auto Kindersitz Kauf anlegen, um die persönlichen Bedürfnisse optimal zufriedenzustellen? Eine berechtigte Frage. Im Mittelpunkt bei der Kaufentscheidung sollte immer das Kind stehen. Es muss nicht nur optimal geschützt sein mit dem Kindersitz, sondern sich darin auch wohlfühlen. Einschneidende Erlebnisse, bei denen der Sicherheitsgurt dem Kind sprichwörtlich die Luft zum Atmen nimmt, sollten auf jeden Fall vermieden werden. Der Sicherheitsgurt sollte maximal auf Höhe der Schulter, nicht des Halses anliegen.

Top oder Flop- die Unterschiede erkennen

Es empfiehlt sich daher das Kind beim Kauf eines Auto Kindersitzes mitzunehmen. Schließlich sollte sich der Wonneproppen darauf einstellen können, was ihn erwartet. Natürlich lassen sich Kindersitze heutzutage auch bequem übers Internet bestellen. Die Chance durch eine fehlende fachliche Beratung aber an den Falschen (Sitz) zu geraten, ist deutlich höher als beim Vorortkauf im Fachhandel. Wer dazu dann noch folgende Tipps beherzigt, kann davon ausgehen, dass er seinen Kindersitz-Kauf nicht bereuen wird:


  1. Das Auto, indem der Kindersitz eingesetzt werden soll, soll ruhig mitgenommen werden. Mit der Bitte an den Fachhändler den optimalen Platz für die Montage aufzuzeigen.

  2. Das Prüfkennzeichen ECE 44 weist darauf hin, dass der Kindersitz amtlich geprüft und genehmigt ist. Besonders die ersten zwei Ziffen der achtstelligen Kennzeichennummer sind zu beachten. Sie sollte mit 03 oder 04 beginne. Alles andere ist unzulässig.

  3. Ein alters- und kindgerechter Sitz erfordert, dass die Eltern vor dem Kauf von der Größe und dem Gewicht bescheid wissen sollten. Es gibt fünf Gewichtsklassen.


Das bin ich - Kamila
Das bin ich - Kamila
Mein Name ist Kamila, bin mehrfache Tante und ich habe schon einige Kindersitze getestet.
Ich weiß, was einen guten Kindersitz kennzeichnet und möchte gerne meine persönlichen Erfahrungen nun an Eltern weitergeben.


Liebe Grüße, Kamila
Über diese Seite

Zusammenfassung

Sowohl die Stiftung Warentest als auch der ADAC führen regelmäßig sehr aufwändige Kindersitze Tests durch, die bei der Kaufentscheidung helfen. Wir versuchen die Ergebnisse zusammenzufassen.

Stichwörter

Stiftung Warentest Kindersitze Test, ADAC Kindersitze Test